80er Mode

Die 80er Mode – grell und bunt

Jedes Jahrzehnt hat bisher seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Das beginnt schon bei der Musik und setzt sich in der Mode fort. Die 80er Jahre gelten hier als eine der wildesten und verrücktesten Zeiten, in der die Jugend sich unbeschwert gab und einfach nur ihren Spaß haben wollte. In diesen Jahren kam der Synthipop und der Hip Hop auf und die 80er Mode war grell und bunt. Sie zeichnete sich durch Plastikschmuck und Schulterpolstern aus. Die Männer trugen farbige Sakkos zu weißen T-Shirts und Jeans. Röhren- und Streifenjeans waren ebenfalls ein Muss. Bei den Mädchen waren bei der 80er Mode Ballerinas mit Söckchen oder hochhackige Schuhe voll im Trend. Die Outfits waren immer abwechslungsreich und alles passte, trotz der Farben, gut zusammen. Die 80er Mode zeichnete sich durch einen gewissen Chic aus.

Die 80er Mode wieder stark im Kommen

Da in all den vergangenen Jahren frühere Modetrends immer wieder zurückkamen, ist es nicht verwunderlich, dass jetzt die 80er Mode ihre Renaissance erlebt. Dies begann schon mit dem Comeback von Nena und den neuen Bands der zweiten Neuen Deutschen Welle. Auch in diesem Sommer wird man wieder viele Teile der 80er Mode finden können. So tragen die Mädchen beispielsweise große, bunte Ohrringe. Bunte Buttons an Taschen oder an der Kleidung sind ein absolutes Muss und die Jeans wird im Stil der 80er Mode ebenfalls wieder enger. Es wird wieder mehr auf den Chic geachtet. Somit dürften in diesem Jahr noch mehr Utensilien aus der damaligen Zeit getragen werden und der Sommer mit der 80er Mode wird wieder farbenfroher werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.